E-Mail-Marketing-Software

Erstellen Sie ein Mailpro Benutzerkonto
und erhalten Sie500 kostenlose Credits

Die Öffnungsrate Ihrer E-Mail-Kampagnen

Eine wesentliche Kennzahl bei E-Mail-Kampagnen

Der Prozentsatz der Internet-Benutzer, die Ihre Nachricht gelesen haben

Der erste wichtige Schritt einer E-Mail-Kampagne ist es zu schaffen, die Neugier des Internet-Benutzers zu erwecken, wenn er die Nachricht in seinem Postfach sieht. Die Qualität des Inhalts einer E-Mail zählt wenig, wenn niemand sie öffnet. Die Öffnungsrate zeigt Ihnen den Prozentsatz der Personen, die auf die E-Mail geklickt haben um sie zu lesen, sprich der Anteil der Personen, die auf das Schlagwort der E-Mail reagiert haben.

Die Öffnungsrate untersuchen

Jahr für Jahr gibt es immer mehr E-Mail-Kampagnen, und im Zuge des Wettbewerbs müssen Sie wissen, wie Sie Ihre hervorheben: viele Internet-Benutzer löschen eine E-Mail von einer unbekannten Person direkt, ohne sie zu lesen. Bevor Sie sich mit Ihrem ROI oder sogar der Klickrate einer E-Mail-Kampagne befassen können, müssen Sie sich erst um ihre Öffnungsquote Gedanken machen.

Mailpro ermöglicht es Ihnen, nicht nur den Anteil der Öffnungen Ihrer E-Mails zu wissen, sondern auch genau jene E-Mail-Adressen der Internet-Benutzer zu kennen, die den Inhalt der Nachricht durchgesehen haben, ihre Geolocation und das Datum jeder Öffnung. Mehrere Grafik-Tools bieten eine eingehendere Untersuchung dieser Statistik, sei es durch Beobachtung von Veränderungen Stunde um Stunde und Tag für Tag, oder durch einen Vergleich mit der Klickrate. Diese Funktionen können verwendet werden, um verschiedene Kommunikationsansätze zu testen und zu sehen, welche sich als die effizientesten erweisen.

Die Öffnungsrate der E-Mail-Kampagne optimieren

Damit die Nachricht gelesen wird, müssen die Felder "Gegenstand" und "Absender" den Internet-Benutzer überraschen. Laut einer Studie, durchgeführt im Zuge der E-Mail-Fallstudien von 2015, ist der wesentliche Öffnungsfaktor für 55% der Adressaten der Absender, und für 40%der Gegenstand.

Beim Absender-Feld geht es natürlich um den Ruf des Senders. Ein paar Tricks können seinen Namen attraktiver machen, zum Beispiel in dem ein direkter Titel verwendet wird, der ästhetischer und vor allem kürzer ist als eine Internet-Adresse mit einem at-Zeichen. Es ist auch besser eine Änderung des Namens zu vermeiden, um eine dauerhafte Identität für sich selbst zu schaffen, eine Identität, auf die sich die Internet-Benutzer verlassen können.

In Bezug auf das Gegenstand-Feld hängt es von der Art der E-Mail-Kampagne ab, die durchgeführt wird: für einen informativen rundschreiben ist es am besten, die Synthese des Inhalts zu wählen; für ein kommerzielleres Ziel sind prägnantere und entschiedenere Worte besser geeignet, die zum Marketing-Feld gehören ("Genießen", "Verdienen", etc.). Die Kundenanpassung ist auch ein Schlüsselfaktor für die Öffnungsquote, wie das Einfügen des Namens des Internet-Benutzers oder zum Beispiel Informationen, die mit Details in Zusammenhang stehen, die ihn oder sie betreffen (Geolocation, Präferenzen usw.).

Sie können außerdem folgendes einsehen:
- Die Reaktivitätsrate einer E-Mail-Kampagne, das Leistungsbarometer

- Die Klickrate, eine wesentliche Kennzahl bei E-Mail-Kampagnen

- Die Abmeldungsrate, um das durch die E-Mail-Kampagne generierte Interesse zu messen

- Die NFTA-Rate, die die Zustellbarkeit einer E-Mailing-Datei anzeigt

- Geolocation, eine Anpassungsfunktion einer E-Mail-Kampagne

- Die Mail-Clients der potenziellen Kunden kennen, um so seine E-Mails anzupassen

- Die Betriebssysteme der potenziellen Kunden kennen, um so seine E-Mails anzupassen

EINFACHE EMAIL MARKETING PLATFORM

Öffnen Sie ein Mailpro-Konto und genießen Sie 500 kostenlose Credits