E-Mail-Marketing-Software

Erstellen Sie ein Mailpro Benutzerkonto
und erhalten Sie500 kostenlose Credits

Was ist ein Hard Bounce im Email Marketing?

Und wie wir das bei Mailpro kategorisieren

Eine Email gilt als Hard Bounce, wenn sie permanent nicht zugestellt werden kann. Das passiert zum Beispiel, wenn die Adresse ungültig ist, wenn der Benutzer nicht existiert, wenn Die Mailbox falsch buchstabiert wird oder gelöscht wurde oder der Domain Name nicht registriert ist.

Wir haben 3 unterschiedliche Kategorien für Hard Bounces:

  1. Bad-Domain:

    Es gibt einige Fälle von Bad-Mail. Wir analysieren dabei mehrere Arten von Antworten von SMTP Servern, die wir als Bad-Mail betrachten, und wir werden dann die Email in eine unserer Bad-Mail Listen verschieben.

         /Wenn wir uns diese Antworten anschauen, haben wir meistens

         /domain (retired|bad|invalid|unknown|illegal|unavailable)

         /domain no longer in use

  2. Bad-Mailbox:

    In dieser Kategorie analysieren wir ebenfalls die Antworten, die wir von den SMTP Servern erhalten und finden in den Antworten Schlüsselwörter, so wie:

         /email (No such|bad|invalid|unknown|illegal|unavailable|not known|not here|not found|)

         /no longer (valid|available)

         /Recipient address rejected

  3. Inaktive-Mailbox:

    Das gilt auch für diese Kategorie, in der die Email Box existiert, aber nicht mehr aktiv ist und wir dadurch keine Nachrichten zustellen können.

Mit diesen 3 Kategorien decken wir alle Fälle von Hard Bounces ab

Wir laden dich auch dazu ein, dir die verschiedenen Fall Szenarien und Kategorien für Soft Bounces in unserem Email Marketing anzuschauen, um ein besseres Verständnis davon zu erhalten, welche Möglichkeiten es für nicht zugestellte Emails, oder Bounces, alles gibt.

Alle Funktionen

EINFACHE EMAIL MARKETING PLATFORM

Öffnen Sie ein Mailpro-Konto und genießen Sie 500 kostenlose Credits