E-Mail-Marketing-Software

Erstellen Sie ein Mailpro Benutzerkonto
und erhalten Sie500 kostenlose Credits

DNS und E-Mailing

Das System zum Kombinieren von IP-Adressen und Domainnamen

Ein Verfahren zur Umwandlung von Zufallszahlen in bekannte Namen

Das DNS (Domain Name System) ist ein Konvertierungstool, mit dem Sie eine aus Ziffern bestehende IP-Adresse mit einem Domainnamen verknüpfen können, das heißt, eine Reihe von Buchstaben, die oft zur Bildung von erkennbaren Worten ausgewählt werden. Im Fall von Internetseiten ist der Domainname ähnlich der Webadresse. Das DNS ist ein System, das absolut notwendig für die Verwendung eines SMTP-Servers ist .

 

Ein Verzeichnis von Adressen und Domainnamen

Jedes Gerät das mit dem Internet verbunden ist (oder einem lokalen Netzwerk), besitzt eine IP-Adresse, durch die es erkannt wird. Die Form dieser IP ist jedoch komplex: Eine Reihe von Zahlen, manchmal begleitet von Buchstaben, die in den Augen des Benutzers nicht sehr logisch erscheinen.

Um sich nicht zu verirren, wurde eine elegante Lösung gefunden: den Adressen wurde einen klarerer und prägnanter Namen zugeordnet, der aus Buchstaben zusammengesetzt und Domainname genannt wurde. Zum Beispiel entspricht die IP 179.194.66.121 dem Wort "en.mailpro.com", was viel einfacher zu merken ist.

Das DNS erlaubt es, diese Zuordnungen aufzulisten. Es ist eine Art „Gelbe Seiten“, und macht es möglich, einen Domainnamen beginnend mit einer Adresse oder umgekehrt zu finden. Jedes Mal, wenn ein Server eine Anfrage sendet, wird dieser Schritt durchlaufen, bekannt als Auflösung.

El consejo más común sigue siendo el extremar precaución y planear antes de una campaña. El remitente debe conocer el nombre de dominio y las direcciones IP utilizadas, así como cualquier precaución adicional (como un procedimiento SPF). Todos estos datos también deben poder comunicarse fácilmente para poder demostrar honestidad.

DNS in E-Mail-Sendersystemen

Auch E-Mail-Adressen haben einen Domainnamen: es ist der Teil nach dem “at”-Zeichen (zum Beispiel mailpro.com). Darüber hinaus werden E-Mail-Adressen durch den MX-Code in der DNS-Syntax erkannt. Das bedeutet, dass beim Senden von E-Mails der SMTP-Server, der im DNS-Verzeichnis sucht, zuerst MX-gestempelte Domainnamen berücksichtigen muss. Diese Vorsichtsmaßnahme stellt sicher, dass die Nachricht an ein E-Mail-Postfach übertragen wird.

Los ejemplos indicadores que se dieron en los párrafos anteriores son parámetros comunes y por tanto deben revisarse regularmente y actualizarse (por ejemplo, removiendo las direcciones inactivas de las listas).

Siehe auch:

- Die feste IP, Unterstützung für die korrekte Zustellbarkeit von rundschreiben n und E-Mailings

-

- Was sind die Regeln für die E-Mail-Zustellbarkeit während einer E-Mail-Kampagne?

- Einhaltung der Regeln eines ISP beim Versand einer E-Mail-Kampagne

EINFACHE EMAIL MARKETING PLATFORM

Öffnen Sie ein Mailpro-Konto und genießen Sie 500 kostenlose Credits