E-Mail-Blacklisting, auch bekannt als E-Mail-Blockierung oder -Filterung, liegt vor, wenn eine E-Mail-Adresse oder Domäne für den Versand von Spam oder unerwünschten E-Mails markiert ist. Dies kann dazu führen, dass E-Mails von Adressen, die auf der schwarzen Liste stehen, blockiert oder gefiltert werden, so dass sie nicht in den Posteingang des Empfängers gelangen können.
 

Nächste Nachricht

   

Vorherige Nachricht

Sie könnten auch interessiert sein an:

Können wir Google Analytics für die Emailing-Kampagnen nützen.

Können wir Google Analytics für die Emailing-Kampagnen nützen. Ja, Sie können Ihre E-Mails...

mehr lesen

How often should I send the email marketing campaigns?

Es ist nichts in Stein gemeißelt, aber wie oft sollten Sie Ihren Kunden E-Mails senden? Wenn Sie...

mehr lesen

Wie oft sollte ich meine E-Mail-Metriken auf Anzeichen von Blacklisting überwachen?

Die Häufigkeit der Überwachung Ihrer E-Mail-Zustellbarkeitsmetriken auf Anzeichen von Blacklisting hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Anzahl der E-Mails,...

mehr lesen

Wo kann ich allgemeine Informationen über Emailing-Marketing finden?

E-Mail-Marketing-Blog für Informationen und Tipps Wir bieten einen E-Mail-Leitfaden, den Sie kostenlos herunterladen können. Wir unterhalten auch einen Blog zum Thema...

mehr lesen

Was ist E-Mail-Blacklisting?

E-Mail-Blacklisting, auch bekannt als E-Mail-Blockierung oder -Filterung, liegt vor, wenn eine E-Mail-Adresse oder Domäne für den Versand von Spam oder...

mehr lesen

Einfache Email Marketing Platform

Öffnen Sie ein Mailpro-Konto und genießen Sie 500 kostenlose Credits
Kostenlos Versuchen

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie Ihre Navigation fortsetzen, akzeptieren Sie die Hinterlegung von Cookies von Drittanbietern, die Ihnen Videos und Schaltflächen zum Teilen anbieten sollen, aber auch, um Ihre Präferenzen zu verstehen und zu speichern. Erfahren Sie, wie wir Cookies verwenden und warum: Weitere Informationen